Monatsarchiv: Februar 2013

Aftermath

19.20 Uhr, zuhause Klar weiß ich, das wir nicht The Aftermath, sondern Chaos haben, genauer gesagt, Setting Orange, 40. Chaos of the YOLD 3179. Wer wissen möchte, was das bedeutet, kann unter Discordianischer Kalender bei Wikipedia nachschauen. Ist n Nerd-Ding. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wasser marsch …und tschüß!

12.37 Uhr, im Zug zwischen Hengelo und Bad Bentheim (also nahe der Grenze) Gegen viertel vor sechs riss uns das Telefon aus dem Schlaf. Der Chief wünschte die Anwesenheit von Freund Elektriker im Maschinenkontrollraum. Also beschlossen wir, ich würde duschen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotterdam | 1 Kommentar

„Dat is’n Dampfmaschien!“

9.58 Uhr, Zug Richtung Nachhause. Fortsetzung Tagesbericht vom 08.02.2013 Der Seemann hatte zwischendurch bisschen Zeit, also begaben wir uns runter ins Dock, wo es schlammig, aber interessant war. Denn dort konnte man aus nächster Nähe bewundern, wie der Kiel des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotterdam | 1 Kommentar

Frühstück an Bord

Einer von vier Weckern am Kopfende der Koje meines Freundes piepte um 7hundert. Normerweise frühstückt der Mann nicht, aber mir zuliebe begleitete mich in die Galley und nahm auch n Pfannkuchen und n Tee. Ich futterte zwei Pancakes und ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotterdam | 2 Kommentare

Euromast

08:18 Uhr. Fortsetzung des gestrigen Tagesberichtes. Wir verließen also das Schiff noch bei Tagelicht und machten uns auf die Socken Richtung Stadt. Ich hatte meinen Besucherpass mal taktisch auf dem Schiff liegen gelassen. Der Kommentar der Dame beim Auschecken: „That … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotterdam | Kommentar hinterlassen

Santa Clara

So, ich bin angekommen an Bord. Die Zugfahrt war angenehm. Ich habe ein Theaterstück auf dem iPad gelesen, bei welchem ich demnächst vermutlich mitspielen werde („Mit dem Gurkenflieger in die Südsee“, absolut nicht lustig, auch wenn der Titel so klingt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotterdam | 1 Kommentar

Rotterdam

6.10 Uhr. Der Wecker weckt mich mit… ein paar profanen Pieptönen. Ich hatte gerade nix akkurates am Start. Obwohl ich da so nen Glenn Miller-Titel habe, wo es im Refrain immer um einen „Angel in a pair of wooden shoes“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotterdam | 1 Kommentar