Frühstück an Bord

Einer von vier Weckern am Kopfende der Koje meines Freundes piepte um 7hundert. Normerweise frühstückt der Mann nicht, aber mir zuliebe begleitete mich in die Galley und nahm auch n Pfannkuchen und n Tee. Ich futterte zwei Pancakes und ein Brötchen mit Kaffee.

Danach musste er zur Arbeit. Weil die Ankerwindengetriebe komische Geräusche von sich gaben, waren alle zehn Ankerwinden zur Überholung von Bord geholt worden. Jetzt kommen sie zurück an Bord, und es ist wohl „elektrische Unterstützung“ vonnöten. Gestern war auch noch ein „Liebesbrief“ an der Kammertür. da musste er noch kurz in den Maschinenraum, einen Ölstand- und einen Salzgehalt-Sensor an einem Kaskadentank wieder anklemmen. Dauerte nur 5 Minuten, ich war eben mitgekommen. Tja, nur ich habe hier Urlaub…

Seit dem Frühstück hänge ich also hier in der Kabine und schreibe Blog. Vielleicht hat mein Kumpel nachher noch Freizeit, dann könnten wir noch gemeinsam ins Marinemuseum. Es geht das Gerücht, dass es morgen gleich direkt nach Hamburg geht, ohne dass vorher noch was geladen wird. Nichts Genaues weiß man noch nicht. Sollte morgen früh direkt ausgelaufen werden, könnte es sein, dass ich mich schon heute abend wieder auf den Heimweg mache. Aber ich denke, ich werde hier wahrscheinlich noch ne Nacht pennen und ggf. morgen vor dem Auslaufen von Bord gehen. Mal sehen, was der Tag bringt.

Werbeanzeigen

Über michikarl

Ich möchte den Werbetreibenden, die heutzutage mehr Daten über Individuen sammeln als die Geheimdienste dieser Welt, nicht kostenlos Informationen zur Verfügung stellen. Obwohl ich das mit Sicherheit auch hiermit bereits getan habe.
Dieser Beitrag wurde unter Rotterdam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Frühstück an Bord

  1. satayspiess schreibt:

    Klasse, du besuchst den Seefahrer. Und läuft die Santa Clara morgen schon aus? Ich wünsche euch noch viel Spaß zusammen in Rotterdam! 🙂

    • michikarl schreibt:

      Hallo Spiess. War bisschen Hin und Her wegen eines Streiks. Es hieß zwischenzeitlich, die Santa Clara würde heute in aller Frühe ausdocken und ohne neue Kübel an Bord zu nehmen Richtung HH losfahren. Jetzt geht es doch noch vorher ans Terminal, ich habe an Bord noch gefrühstückt und hocke jetzt in der Metro zum Bahnhof. Der Seemann kommt Montag in HH an. Rest verblogge ich bei Gekegenheit. Grüße an Deine bessere Hälfte. Michi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s