Archiv der Kategorie: Uncategorized

Bob is back!

Nun, Satay-Spiess hat natürlich mit dem Kommentar zu dem kleinen Intermezzo in Frankfurt mit allem Recht. Ich weiß auch, dass der Schlüssel nicht in den Koffer gehört – ich hatte nur vergessen, ihn umzupacken. Wenn ich im Ausland unterwegs bin, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Die Leiden eines dicken Kindes

Dobr’yden. Donnerstag, 10.09.2013, 12.10 Uhr. Wetter ist regnerisch, draußen mal wieder alles grau. Dementspechend habe ich wenig Lust, raus zu gehen. Ich wachte kurz nach Acht auf. No way! Ich hatte genug Schlafdefizit, um noch gemütlich weiter zu pofen. Dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Mit der ukrainischen Eisenbahn unterwegs: Reprise

Seemann auf Speed, Berliner mit Fisch und andere Geschichten Odessa Hauptbahnhof, 05.35 Uhr. Noch rund achteinhalb Stunden bis zum möglichen Einchecken ins Hotel, welches lt. Google Maps ca. eine Stunde zu Fuß entfernt ist. Ich sitze in einem Bahnhofskaffee beim … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Unterwegs mit der ukrainischen Eisenbahn

Wieder einmal eine Anmerkung vorneweg: Das letzte Mal, dass ich ernsthaft über eine komplette Nacht mit einem Zug unterwegs war, war im Jahre 1986, eine Klassenreise zum Skifahren. Wir haben da einfach Sitze in den Abteilen so zusammengeschoben, dass man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Reisefieber!

So, geschafft! Der Trip ist gebucht, und ich bin schon aufgeregt wie ein Katze in einem Raum voller Schaukelstühle… Aber der Reihe nach. Gestern bin ich erstmal nach Osnabrück-City gefahren, um 80 Euro für verschiedene Dinge auf den Kopf zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pre-Flight, Uncategorized | 7 Kommentare

Auf der Hochzeit der Nudelpiraten

Liebe Leser, eine kurze Anmerkung vorweg: Man mag sich fragen, warum ich noch nicht in Lappland, Timbuktu, Papua Neu Guinea oder sonstwo herumhänge. Nun, das liegt zum einen daran, dass zunächst noch besagte, namensgebende Hochzeit zu absolvieren war. Zum anderen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Aftermath

19.20 Uhr, zuhause Klar weiß ich, das wir nicht The Aftermath, sondern Chaos haben, genauer gesagt, Setting Orange, 40. Chaos of the YOLD 3179. Wer wissen möchte, was das bedeutet, kann unter Discordianischer Kalender bei Wikipedia nachschauen. Ist n Nerd-Ding. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Auf dem Tempelberg

Ich besorgte mir beim ATM meines Vertrauens noch 400 NIS und holte mir beim „Bagel Bite“ zwei Bagels, einen Blaubeer-Muffin und einen großen Capuccino to go. Ich frühstückte also unterwegs zur Alten Stadt. Dort suchte ich das Marokko-Tor, welches der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Shopping mit Luftalarm

Nach dem Frühstück räumte ich mein Zimmer auf und warf alles von Wert in den Hotelsafe. Dann machte ich mich zu Fuss auf den Weg. Das Ziel: Sheinken Street, wo angeblich die Schönen und Hippen der Stadt shoppen gehen. Nun, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Home

So, nun schreibe ich wieder am heimischen PC. Nach einem etwa einstündigen, recht angenehmen Flug in einem A320 von Charles de Gaulle nach Frankfurt hatte ich wieder heimischen Boden erreicht. Nachdem ich meinen Koffer abgegriffen habe, wollte ich erst den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare