Archiv der Kategorie: Uncategorized

Prima Kurzurlaub in Schleswig-Holstein

Heute bin ich den vierten Tag bei meinen Freunden Markus und Kirsten in Schleswig-Holstein. Nochmal ne Kurzzusammenfassung: Samstag: Ankunft, Sauna, Abendessen, Siedler von Cathan (Niederlage gegen Kirsten), Film („Gravity“) Sonntag: Aufstehen, Frühstück, Besuch von gemeinsamen Freunden, die in der Nähe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Retrogaming!

Moin moin aus Schleswig-Holstein. Seit Samstag halte ich mich bei Freunden in Neuenkirchen bei Heide (Holstein) auf. Anlass (falls man den einen braucht, um Freunde zu besuchen) ist der morgen anstehende Geburtstag meines Freundes. Ich werde hier fürstlich verpflegt und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Hinterher-Mathe

(Grrr. Mein diebischer, kleiner Neffe hat sich des englischen Ausdrucks im Blog-Kontext bemächtigt, ebenso wie einer ähnlichen E-Mail-Signatur für seine mobilen Mails, wie ich sie habe. Naja, eigentlich fühle ich mich eher geehrt, wenn die Jugend bei mir abguckt… Irgendwann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bob is back!

Nun, Satay-Spiess hat natürlich mit dem Kommentar zu dem kleinen Intermezzo in Frankfurt mit allem Recht. Ich weiß auch, dass der Schlüssel nicht in den Koffer gehört – ich hatte nur vergessen, ihn umzupacken. Wenn ich im Ausland unterwegs bin, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Die Leiden eines dicken Kindes

Dobr’yden. Donnerstag, 10.09.2013, 12.10 Uhr. Wetter ist regnerisch, draußen mal wieder alles grau. Dementspechend habe ich wenig Lust, raus zu gehen. Ich wachte kurz nach Acht auf. No way! Ich hatte genug Schlafdefizit, um noch gemütlich weiter zu pofen. Dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Mit der ukrainischen Eisenbahn unterwegs: Reprise

Seemann auf Speed, Berliner mit Fisch und andere Geschichten Odessa Hauptbahnhof, 05.35 Uhr. Noch rund achteinhalb Stunden bis zum möglichen Einchecken ins Hotel, welches lt. Google Maps ca. eine Stunde zu Fuß entfernt ist. Ich sitze in einem Bahnhofskaffee beim … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Unterwegs mit der ukrainischen Eisenbahn

Wieder einmal eine Anmerkung vorneweg: Das letzte Mal, dass ich ernsthaft über eine komplette Nacht mit einem Zug unterwegs war, war im Jahre 1986, eine Klassenreise zum Skifahren. Wir haben da einfach Sitze in den Abteilen so zusammengeschoben, dass man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen